Register.eu News

Nehmen Sie sich vor Phantomrechnungen in Acht!

Halloween ist zwar schon vorbei, doch noch immer spukt es im Internet - es werden nämlich Phantomrechnungen an Unternehmen geschickt um diese über den Tisch zu ziehen. Diese Masche tritt in verschiedenen Formen auf.

Aus diesem Grund warnt DNS Belgium vor "Rechnungen" des Anbieters "De Domein Host". Diese beziehen sich auf angebliche Registrierungsgebühren der .info-Variante Ihres unter .be registrierten Domainnamen. Wenn man allerdings das Kleingedruckte liest, fällt auf, dass es sich bei den Rechnungen lediglich um ein Angebot handelt. Da Sie die Registrierung nicht beantragt haben, müssen Sie diese natürlich auch nicht zahlen. Ebenso wenig sind Sie zur Registrierung des .info-Domainnamen verpflichtet, erst recht nicht bei diesem Anbieter. Sollten Sie diese oder ähnliche Korrespondenz in Bezug auf Domainnamen erhalten, die Sie bei Register.be registriert haben, können Sie sich bei Fragen jederzeit gerne an unseren Support wenden.

Die niederländische Organisation SIDN, Registry der .nl-Domainnamen, hat eine ähnliche Warnung hinsichtlich ähnlicher Betrugsversuche in den Niederlanden ausgesprochen. Dort nennt sich das betreffende Unternehmen "NL Domain Host" oder "Domeinhost Nederland".

Eine andere Masche ist eine Variante des Branchenverzeichnisbetrugs, die bereits seit Jahrzehnten verwendet wird um Unternehmen zum Abschluss eines (teuren) Abonnements zu bewegen. Sie erhalten beispielsweise eine E-Mail mit Verweis auf Ihren Domainnamen, in welcher Name oder Adresse Ihres Unternehmens angegeben sind, die vermutlich aus der Whois-Datenbank entnommen wurden. Darunter befindet sich eine Aufforderung Ihre Daten zu prüfen, gegebenenfalls zu ändern und diese an eine amerikanische Nummer zu faxen. Liest man jedoch weiter, stellt sich heraus, dass es sich um ein Angebot handelt, gegen eine Gebühr in ein Suchmaschinen-, Branchen- oder Faxverzeichnis etc. aufgenommen zu werden.

Es gibt noch viele weitere Betrugsvarianten. In all diesen Fällen stellt sich natürlich die Frage, ob Sie das bekommen, was Ihnen versprochen wird - eine Registrierung, einen Eintrag in ein reales Branchenverzeichnis etc. und ob der angebotene Preis dem Marktpreis entspricht. Durch diese irreführenden Praktiken kommen in jedem Fall erhebliche Zweifel an der Seriosität der Unternehmen auf, die für den Versand der Phantomrechnungen verantwortlich sind. Daher ist davon abzuraten, auf solche Angebote einzugehen.

Haben Sie noch Fragen? Wir stehen Ihnen gerne zur Verfügung!
 
Posted on : 26/11/2014